Weisswurstfrühstück

 

 

 

imageUnter bayrischem Himmel bei lieben Freunden und bei Idealtemperaturen ein echter Genuss. Bei der Gestaltung der Biertische wird einem mal bewusst, wie schön so ein  Wiesenblumenstrauß in einem einfachen Einmachglas ist. Auch wenn man Gefahr läuft sich eine Zecke einzufangen, beim Pflücken im hüfthohen Gras-es  ist es wert! Außerdem stilistisch perfekt- und zudem kostenlos.

Die  wertvollsten Dinge des Lebens sind ja- Gott sei  Dank -kostenlos!

 


 

Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

KUCHLSCHÜRZN – SÖWA GMOCHT

 

Diese Schürze ist ein Auftrag einer Freundin die mir Stoffreste ihrer Esszimmergardine brachte mit der Bitte …“Moch wos schens draus!“

Das Leinen bringt hier optisch Ruhe in das hübsche florale Muster des Gardinenrests. Das Trachtenkaro, mit dem ich sowohl Tasche wie Träger ausgestattet habe, bringt etwas Frische ins Gesamtbild und es entstand ein,  finde ich, recht gelungenes „Reste-cycling“ -Produkt.

 


 

Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

Herziges Semmerlsackerl

image

Für eine bayrische Feier im grünen hab ich den Auftrag von einer lieben Freundin die Deko dafür zu kreieren. Diese Freundin war gestern bei mir zu Besuch. Meine Hündin Maira freute sich über diese so sehr dass sie vor lauter Übermut den auf den Photos  dekorierten großen Lavendelzweig aus meinem Garten abriss.

Außen hab ich dickes strukturiertes feines Leinen verarbeitet, blaukarierte und grünkarierte Trachtenstoffherzen auf der Vorderseite und der Rückseite darauf appleziert  und auch so abgefüttert.

 


 

Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

Weinflaschentasche

 

imageWegen des bis gestern schönen Wetters fühlte ich mich mehr zu Gartenarbeiten hingezogen und kann mich nun  wieder, dank des Tiefs, im Haus kreativ ausleben.

Entstanden sind diese beiden Weinflaschentaschen aus hochwertigen Trachtenstoffen. Ausgearbeitet habe ich sie doppellagig,  jeweils bordeaux und dunkelgrün. Den Taschenboden habe ich zusätzlich noch verstärkt.ET

…..und nach getaner Arbeit genießt man dann auch mal ein Gläschen von unserem Lieblingswein – einem ausgezeichneter Burgenländer aus Rust von dem Weingut Ernst Triebaumer!

 

 


 

Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

Wiener Backhendlsalat

image

Ein bei mir zuhause sehr beliebter, leichter regionaler Klassiker der österreichischen Küche!

für 4 Personen:

  • 500 g Hühnerbrustfilets
  • Tiefer Teller mit Mehl  zum Panieren
  • Tiefer Teller mit 2 verquirlten Eiern
  • Tiefer Teller mit Semmelbröseln zum Panieren
  • 150 g Butterschmalz zum herausbraten

Die Hühnerfilets in Streifen schneiden und panieren (1.in Mehl wälzen, 2.durch die verquirlten Eier ziehen und 3. mit den Semmelbröseln panieren-gut andrücken!)

  • 6oo g festkochende Kartoffeln
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Bund Radieschen
  • 125 ml Rinderfond
  • 5 EL Balsamicoessig  weiß
  • 1 TL Senf
  • 3 EL neutrales Öl
  • 2 EL fein geschnittener Schnittlauch
  • 100 g Feldsalat

Zunächst die Kartoffeln in Salzwasser bissfest kochen, schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die beiden Zwiebeln in ganz dünne Ringe schneiden. Dann die Radieschen in ganz feine Ringe schneiden. Für die Salatmarinade die Zwiebelringe in dem Rinderfond kurz aufkochen und etwas abkühlen lassen. In die lauwarme Marinade den Senf, das Öl und den Essig rühren und Kartoffeln, Radieschen und Schnittlauch ein paar Minuten  marinieren.

Währenddessen die Filetsteifen in dem Butterfett goldbraun backen. Auf Küchenpapier legen, mit Salz und Pfeffer würzen. Nun den  Feldsalat untermischen, auf den Tellern anrichten und mit den Putenstreifen garnieren.

 

Kleine deutsch/österreichische Vokabelkunde:

  • Hühnchen = Hendl
  • Kartoffeln  = Erdäpfel
  • Feldsalat = Vogerlsalat

 

Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

Kardinalschnitte

imageAls Österreicherin liebe ich die regionalen Klassiker, wie zu.a. die Kardinalschnitte, eine unserer kulinarischen Kuchen-Highlights für die Feiertage. Die Farben der Kardinalschnitte erinnern  an das Gewand des Kardinals- daher der Name. Gebacken wird bereits am Vorabend, damit sich die Aromen gut entwickeln können

Tipp: Am praktischsten zum Dressieren der beiden Teige sind Einwegspritzbeutel, wie ich sie verwende.

Eiweißmasse:

  • 5 Eiweiß
  • 120 g Kristallzucker

imageDas Eiweiß wird mit dem Zucker cremig geschlagen (nicht zu lange – sollte noch glänzen). Den Dressiersack auf eine Öffnung von 3,5 cm  Durchmesser schneiden und die Masse einfüllen.

 

imageTipp: Ein Weißbierglas ist hier optimal als Stehhilfe für den zu befüllenden Dressiersack!.

Biskuitmasse:

  •  Ei
  • 2 Dotter
  • 40 g Kristallzucker
  • 40 g Mehl
  • 1 MS Bourbon Vanille

Das  Ei mit den beiden Dottern und dem Zucker schaumig schlagen und zum Schluss vorsichtig das Mehl unterheben. Ebenfalls einen Dressiersack auf einen Durchmesser von 3,5 cm zuschneiden und die Masse einfüllen.

Das Backrohr auf 150°C Umluft vorheizen. Backpapier auf ein Backblech legen und abwechselnd die beiden Teigstreifen so aufdressieren, dass zwei Streifenböden entstehen. Dann 30 Minuten backen.

Währenddessen die Kaffeecreme herstellen.

Kaffeecreme:

  • 400 g Sahne
  • 3 Blätter Gelatine
  • 3 TL lösliches  Espressopulver
  • 1 Spritzer Rum
  • 50g Puderzucker

Zunächst die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und die Sahne sehr steif schlagen. Das Espressopulver in 50 ml Wasser auflösen, aufkochen, die Gelatine darin auflösen und abkühlen lassen. Dann Puderzucker und Rum zugeben.

image

Nach der abgelaufenen Backzeit die Kardinalschnittenböden herausnehmen und abkühlen lassen. Das Backpapier – zum leichtern Ablösen – zwischen  den beiden Böden auseinanderschneiden und vorsichtig vom Backpapier lösen. Die Schnitte mit der  Kaffeecreme füllen und über Nacht kühl stellen.

Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen

.

Kleine österreichisch/deutsche Vokabelkunde:

  • Sahne = Schlagobers oder Kurzform: Schlag
  • Puderzucker = Staubzucker
  • Hunger/Appetit  = an  Gusta

 

 


 

Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

Frohe Ostern

Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

Brioche ein Osterbrunch-must

imageDiese süße Brotvariante backe ich gerne zu Osten. Sie passt hervorragend zu Gänselebepastete, ist aber auch pur ein Genuss. Vor allem Kinder lieben Brioche!

Der Teig wird am Vorabend angesetzt und ist daher prima vorzubereiten.

Arbeitszeit Vorabend 20 Minuten

  • 300 g Butter
  • 4 Eier
  • 5 g Hefe
  • 5 g Salz
  • 40 g Zucker
  • 300 g Mehl

Zunächst die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und in Stücke schneiden. (am besten eine halbe Stunde vorher)

Eier, Salz, Zucker, Hefe und Mehl 15 Minuten (mit Handmixer / Knethaken) zu  einem geschmeidigen Teig verrühren. Währenddessen die  Butter portionsweise hinzugeben.

Ein bemehltes Küchentuch mittig in eine Kastenform legen. Den Teig hineingeben, die Enden des Küchentuchs oben einschlagen und über Nacht im Kühlschrank rasten lassen.

Die Teigrolle kurz rausnehmen, die Kastenform mit Backpapier auslegen, mit Ei bestreichen und 30 Minuten gehen lassen. Danach 55 Minuten bei  170°C Heißluft backen.

image

 


Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

Lachsröllchen mit Wasabisahne

image

  • 150 ml Milch
  • 1 Ei
  • 60 g Meh
  • 1 Prise Salz

Herd  auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Zutaten mit dem Schneebesen zu einem Teig verarbeiten. Backpapier auf ein Backblech legen, den Teig darauf dünn verteilen und 15 Minuten abbacken. Währenddessen die Wasabisahne herstellen:

  • 2 Packungen Räucherlachs
  • 1 Becher Sahne
  • 1 TL  Wasabipaste
  • Schalenabrieb einer Bio Zitrone

Sahne sehr steif schlagen und Wasabipaste  unterrühren. Die Wasabisahne auf dem abgekühlten Teig verteilen (am den Rändern 3 cm freilassen). Auf die Sahne kommt die abgeriebene Schale der Zitrone und anschießend mit dem Räucherlachs gleichmäßig belegen. Das ganze vorsichtig zu einer Rolle drehen, in Frischhaltefolie wickeln, dann in Alufolie und einfrieren. Zwei Stunden vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach nehmen, antauen lassen (ca halbe Stunde) und dann in 2-3 cm breite Scheiben schneiden.

Die Lachsröllchen sind bei unserem Osterbrunch sehr beliebt. Sind prima vorzubereiten am Abend davor.

Cosplay „March“

Fotos wurden aktualisiert…

DecoClou

Ein Mangakosüm zu kreieren ist ganz so, als würde man diese gezeichnete  Figur zum Leben erwecken. Bei der Umsetzung fällt es auf wie detailverliebt der Mangaka (Zeichner) die Figuren entworfen hat.

imageUm die gewünschte Wirkung zu erzielen habe ich Kunstleder für die Jacke verwendet. Die Kapuze habe ich mit Draht verstärkt, mit Kunstfell ausgekleidet und mit einem selbstgemachten Schmuckende, dem Manga entsprechend verziert. Den kleinen  Koffer habe ich mit Lederriemen zu dieser Rucksackvariante verändert  und einen klassischen Lederschuh habe ich mit einer Schnalle verziert.


Ich hoffe dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnte Ihr mir gerne folgen.

Für Fragen, Anregungen oder Produktanfragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren oder einfachen einen Kommentar abgeben.

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.
Anne

Ursprünglichen Post anzeigen